• DAS ELEMENT WASSER IN KAPRUN ERLEBEN

    Wasser stellt eine der wertvollsten Ressourcen auf der Welt dar. Denn Wasser bedeutet Leben. Im Urlaub in Kaprun lernen Sie rund um DAS ALPENHAUS KAPRUN viele verschiedene...

  • SOMMERERÖFFNUNG IM DAS ALPENHAUS KAPRUN AM 03.07.2020

    Nach langen 8 Wochen ist es endlich soweit: DAS ALPENHAUS KAPRUN öffnet ab dem 03.07.2020 wieder seine Türen – und der langersehnte Sommer kann kommen! Die Natur...

  • AUF ZUM LETZTEN SCHWUNG AM KATSCHBERG!

    Kaum zu glauben, wie die Zeit vergeht! Schon ist es Anfang März und die Tage bis zum Ende der Wintersaison am 29.3. sind gezählt. Aber kein Grund...

  • WELLNESS-AUSZEIT IM DAS ALPENHAUS KAPRUN

    Die Frühlingszeit weckt den Wunsch, neue Energien zu tanken und die Wintermüdigkeit abzuschütteln. Eine Wellnessauszeit im DAS ALPENHAUS KAPRUN kann helfen, die seelischen und körperlichen Kräfte zu...

  • FRÜHLINGSBEGINN AM KATSCHBERG

    Am 20.3.2020 ist es offiziell so weit: Der Frühling beginnt! Und wir können sagen: Am Katschberg lieben wir den Frühling! Denn jetzt beginnt eine herrliche Zeit mit...

Am 20.3.2020 ist es offiziell so weit: Der Frühling beginnt! Und wir können sagen: Am Katschberg lieben wir den Frühling! Denn jetzt beginnt eine herrliche Zeit mit wärmeren Temperaturen, blauem Himmel, viel Sonnenschein – und dazu immer noch Pisten, die beim Sonnenskifahren richtig zum Genuss werden, während unten im Tal langsam der Schnee schmilzt. Daneben Spaziergänge in der erwachenden Natur. Die frische Luft einatmen. Und sich einfach wohlfühlen. Lassen Sie sich die Frühlingstage im DAS ALPENHAUS KATSCHBERG.1640 nicht entgehen!

Sonnenski am Katschberg (c) Tourismusregion Katschberg

Frühling – eine Jahreszeit, die glücklich macht

„Endlich Frühling!“, heißt es aus aller Munde. Hochstimmung macht sich breit, man reckt sich der wärmenden Sonne entgegen und fühlt sich zu allem bereit. Warum aber sind wir im Frühling plötzlich so viel energiegeladener und glücklicher? Darauf gibt es mehrere Antworten: Vor allem liegt es an der Sonne, die nun wieder stärker und länger scheint. Die Sonnenstrahlen beeinflussen unseren Hormonhaushalt, besonders das Schlafhormon Melatonin und das Glückshormon Serotonin. Die Melatoninproduktion wird heruntergefahren, deshalb sind wir munterer, gleichzeitig steigt die Serotoninbildung im Körper an – bessere Laune ist das Ergebnis. Wir reagieren mit Erlebnislust und Hochgefühlen, gehen lieber vor die Tür und bleiben länger draußen. Dazu die wärmeren Temperaturen, das muntere Vogelgezwitscher in den Ohren, der angenehme Duft nach Erde, frischem Gras, ersten Blüten. All diese Bewegung, dieses Werden und Wachsen, hat den Effekt, dass man den Frühling als Aufbruchszeit empfindet.

die Sonnenterrasse des AH Katschberg

Zeit zum Sonnenskifahren am Katschberg

Am Katschberg ist der Frühling eine besondere Zeit, die vor allem zum Genießen und Wohlfühlen verführt. Nichts tut man jetzt lieber, als draußen an der frischen Luft zu sein und sich zu bewegen und so viel Sonne wie möglich zu tanken. Während unten im Tal schon der Schnee dahinschmilzt, können wir uns hier oben auf 1.640 m noch über wahre Pistenträume freuen – die beste Zeit zum Sonnenskifahren! Traumhaft das Panorama, blau der Himmel, klar die Luft, glitzernd weiß die Abfahrten… Da vergisst man auf Skiern ganz die Zeit. 70 Pistenkilometer wollen schließlich befahren werden. Und bei uns im DAS ALPENHAUS KATSCHBERG.1640 müssen Sie nur einen Schritt vor die Tür machen und dann einfach losfahren. Dank bester Pistenpräparation haben Sie bis nach Ostern (13.04.) Zeit genug, das Wetter und die Sonne in allen Zügen genießen. Zwischendurch eine Pause auf unserer großzügigen Sonnenterrasse mit herrlichem Panoramablick. Einen heißen Kakao, ein erfrischendes Getränk, einen köstlichen Kaiserschmarrn… und schon geht’s wieder los.

(c) Tourismusregion Katschberg

Aufwachen und raus vor die Tür!

Im DAS ALPENHAUS KATSCHBERG.1640 sind Sie hoch oben und mitten in der Natur und können so jederzeit und nach Lust und Laune den Frühling genießen. Neben Skifahren machen natürlich auch andere Dinge Spaß – wichtig ist, dass man in Bewegung ist und Sonne tankt. Und mit der Sonne kommen die gute Laune und die Energien, Sie werden sehen. Machen Sie z. B. zur Abwechslung eine Winterwanderung durch den Wald oder genießen Sie eine flotte Rodelpartie von der Gamskogelhütte. Oder Sie gleiten auf Langlaufskiern beinahe lautlos durch die Natur, mit dem atemberaubenden weißen Gipfelpanorama vor sich und dem grünen Talteppich unter sich. Dieser Kontrast ist wirklich einmalig. Nachdem Sie sich ordentlich ausgepowert haben, geht’s zurück in unser DAS ALPENHAUS KATSCHBERG.1640. Aktive Frühlingstage beschließen Sie am besten mit einem wohltuenden Saunagang im ALPEN.VEDA.SPA und stärken sich abends bei köstlicher Kulinarik im Restaurant ALP.IN. Und dann heißt es: Kuschelzeit in Ihrem Appartement und Vorfreude auf einen neuen, sonnenverwöhnten Frühlingstag am Katschberg!

Wärmere Temperaturen, Sonnenschein, blauer Himmel und eine erwachende Natur: Der Frühling schenkt uns neue Energie und gute Laune. Nützen Sie die Zeit aus und verbringen Sie ein paar schöne Tage mit Ihren Liebsten am Katschberg beim Skifahren, Sonnetanken und Naturgenießen.

Bis bald,

Ihre Tina Maria Verdi

Wer sagt eigentlich, dass man nachts nicht genauso gut den Winter am Berg erleben kann wie tagsüber? Am Katschberg wird jedenfalls auch zu späterer Stunde die Erlebnislust nicht abgestellt. Für manche beginnt sogar erst jetzt die eigentliche Aktivzeit. Beim Nachtskifahren und Nachtrodeln kommt eine ganz besondere Stimmung auf, wenn oben die Sterne glitzern… und danach nichts wie ab ins gemütliche DAS ALPENHAUS KATSCHBERG.1640 zum Entspannen und Kuscheln!

Am Katschberg wird die Nacht zum Tage

Am Katschberg sind Skifahren und Rodeln nicht nur für den Tag reserviert. Ganz im Gegenteil. Denn wenn es dunkel wird, die Sterne am Himmelszeit zu leuchten beginnen und der Schnee im Licht umso reiner glänzt, dann ist die Zeit fürs Nachtskifahren und Nachtrodeln gekommen! Dick eingepackt geht es wieder hinaus an die frische Luft, direkt vom DAS ALPENHAUS KATSCHBERG.1640 los. Am Anfang sind Sie vielleicht noch müde und denken sich, wie schön warm es jetzt drinnen wäre, doch dann beginnt die Erlebnis- und Abenteuerlust in Ihnen zu brodeln. So ganz anders sieht es jetzt aus am Berg! Die Schatten so tief, der Wald so finster – unheimlich etwa? Unsinn, Sie sind ja mit Ihren Liebsten unterwegs und am Katschberg ist die Nacht so sicher wie der Tag. Dann geht es entweder auf die Piste am Königswiesenlift oder Sie machen sich auf den Weg zur Gamskogelhütte. Ganz nach Lust und Laune. Und vielleicht haben Sie Glück: Am 9.2. ist nämlich wieder Vollmond – und da ist die Stimmung dann wirklich fast magisch.

Für Nachteulen: Skifahren unter Sternen

Um 19:00 Uhr, wenn andere gerade heimgekehrt sind oder schon längst beim Wellnessen oder bei kulinarischen Freuden entspannen, schnallen Sie sich gerade erst (oder wieder) die Skier an – und ab geht es auf die Piste am Königswiesenlift. Jeden Donnerstag wird hier die Flutlichtanlage in Betrieb genommen: Die Piste strahlt dann mit dem Sternenhimmel und dem Mond um die Wette. Das ist ein Gefühl – kaum zu beschreiben. Fast schwerelos wedeln Sie den Hang hinab, gemeinsam mit anderen passionierten Nachteulen. Bis 21:30 dauert das nächtliche Skivergnügen – also haben Sie genug Zeit, um sich so richtig auf der bestens präparierten Abfahrt auszutoben und dabei die kühle Nachtluft einzuatmen – das bedeutet Erfrischung von Kopf bis Fuß! Die Hütten rundherum haben übrigens auch geöffnet – so können Sie sich danach gleich aufwärmen und den Abend gemütlich beim späten Après-Ski ausklingen lassen, um dann glücklich und zufrieden in Ihr Appartement im DAS ALPENHAUS KATSCHBERG.1640 zurückzukehren.

Nachtrodeln – ein Spaß für Groß & Klein

Manche schwören nicht auf Bretter, sondern auf Kufen! Am Katschberg ist eine zünftige Rodelpartie sowieso quasi Pflicht. Und nachts ist das Rodeln noch einmal ein ganz besonderes Abenteuer mit Nervenkitzel. Bei uns haben Sie die Möglichkeit, jeden Dienstag und Samstag bis 22.00 Uhr auf einer beleuchteten Rodelbahn ins Tal zu flitzen. Gemütlich einkehren können Sie oben auf der Gamskogelhütte auf ca. 1.850 m. Dort gibt es auch einen Rodelverleih (€ 5,- pro Rodel) und Sie müssen die Rodeln nicht selbst hinaufziehen. Der Aufstieg dauert ca. 40 Minuten und nachdem Sie sich oben aufgewärmt und gestärkt haben, geht es auf der 1,5 km langen Rodelbahn flott wieder ins Tal. Im Dunklen und besonders im silbrigen Vollmondlicht hat das seinen eigenen Reiz und bedeutet Aufregung pur! Sicher unten angekommen, freuen Sie sich schon auf die wohlige Wärme in Ihrem gemütlichen Appartement im DAS ALPENHAUS KATSCHBERG.1640! Nach so viel Nervenkitzel haben Sie sich das auch verdient…

Machen Sie am Katschberg die Nacht zum Tage! Ob beim Skifahren auf der Flutlichtpiste oder bei einer abenteuerlichen Rodelpartie – unterm Sternehimmel und im silbrigen Mondschein erwartet Sie eine ganz besondere Stimmung gemeinsam mit Ihrer Familie im Winterurlaub im DAS ALPENHAUS KATSCHBERG.1640!

Bis bald,

Ihre Tina Maria Verdi

 

Bilder (c) Tourismusregion Katschberg

Für manche dreht sich der Winter vor allem ums Skifahren. Kein Wunder, am Katschberg ist das schließlich ein richtiger Genuss! Daneben aber bietet die Region noch so viel mehr sportlich aktives Vergnügen im Schnee, wie z. B. beim Langlaufen! Über 100 km an Loipen stehen Ihnen im Salzburger Lungau zur Verfügung. Und das Schönste dabei: Direkt vor der Tür des DAS ALPENHAUS KATSCHBERG.1640 tauchen Sie beim Langlaufen ein in die herrlich weiß verschneite Landschaft. So lässt es sich richtig genießen – und die Pisten werden Sie dabei (fast) nicht vermissen.

(c) Ferienregion Salzburger Lungau

Raus in den Schnee und auf die Ski…

… und zwar auf die Langlaufskier! Nicht immer muss es schließlich der Start auf die Piste sein, um Ihrem Tag am Katschberg glanzvolle Höhepunkte zu setzen und den Winter aktiv zu genießen. Von den vielen Aktivitäten am Katschberg ist Langlaufen dabei eine besonders Erlebenswerte. In der Region Katschberg-Rennweg, direkt vor der Tür des DAS ALPENHAUS KATSCHBERG.1640, stehen Ihnen nämlich 25 bestens gespurte Loipenkilometer zum sanften Dahingleiten zur Verfügung, wie z. B. die Höhenloipe am Katschberg mit etwa 18 km: Ausgangspunkt dieser Tour ist der Parkplatz auf der Katschberghöhe, von dort geht es abwechslungsreich durch die weißgekleidete Natur über die Branntweiner- und Kösslbacheralm zum Wendepunkt Aineckstube auf einer Höhe von 1.532 m. Vor allem das Panorama über die Salzburger Bergwelt, das sich Ihnen am Weg bietet, ist einfach atemberaubend, dazu die erfrischend klare Luft und die sanfte Bewegung, die dem gesamten Körper gut tut… Das hat schon etwas für sich. Sportlich sind Sie hier zudem ebenfalls gefragt, denn es gibt einige anspruchsvolle Steigungen und Abfahrten zu meistern. Zur Belohnung wartet dann eine gemütliche Einkehr in eine der Hütten…

(c) Ferienregion Salzburger Lungau

Loipen, Loipen, Loipen – willkommen im Salzburger Lungau!

Und wissen Sie was? Das ist noch nicht alles! Das Salzburger Lungau kann sich nämlich zu Recht ein wahres Loipenparadies nennen – denn über 100 Loipenkilometer, klassisch und Skating, warten darauf, von Ihnen entdeckt zu werden! Stellen Sie sich nur vor, in tiefverschneiten, sonnenverwöhnten Tälern auf Langlaufskiern dahinzugleiten und die gesunde Luft einzuatmen. Da kommt die innere Ruhe fast wie von selbst. Sonnenstrahlen glitzern auf Eis- und Schneekristallen. Weit schweift der Blick über die majestätisch weißen Gipfel. Je nach Wunsch und Anspruch stehen Ihnen verschiedene Schwierigkeitsgrade zur Verfügung und damit die perfekten Bedingungen, um Technik, Geschwindigkeit und Ausdauer ideal zu trainieren. Zudem können Sie auch hier mit Schneesicherheit rechnen, denn neben der Höhenloipe am Prebersee und in Schönfeld gibt es auch eine 6 km beschneite Höhenloipe in Lignitz in Mariapfarr sowie die beschneite Petersbründlloipe.

Übrigens: Mit der LungauCard Winter (gültig bis 1 Woche nach Ostern), die Sie kostenlos direkt bei Ankunft im DAS ALPENHAUS KATSCHBERG.1640 erhalten, stehen Ihnen alle Langlaufloipen im gesamten Salzburger Lungau zur freien Verfügung!

Winter aktiv – so geht’s am Katschi

Langlaufen ist etwas für Körper und Seele. Durch die Bewegung werden nämlich alle Muskeln im Körper trainiert, zudem werden die Gelenke geschont und die Verletzungsgefahr damit deutlich verringert. Hinzu kommen die klare Luft und die Natur rundum, die sich wie eine Heilsalbe auf die Psyche auswirken und Sie zur Ruhe kommen lassen. Beim Langlaufen können Sie so in der sanften Schönheit der Salzburger Berge im Rhythmus der Bewegungen ganz einfach mal abschalten. Neben dem Langlaufen können Sie alternativ auch Winter- oder Schneeschuhwanderungen unternehmen, direkt vom DAS ALPENHAUS KATSCHBERG.1640 aus. Auch diese sind bestens geeignet, um den Winter aktiv zu genießen und stille Orte zu entdecken, an die man sonst nicht so leicht gelangt. Wer sein Wintererlebnis gerne mit Action würzt, wird sich beim Rodeln richtig wohlfühlen, ebenso reizen Skitouren, Winterausflüge zu Pferd u.v.m.

Winter am Katschberg – das bedeutet längst nicht nur Skifahren! Genießen Sie die Urlaubszeit im DAS ALPENHAUS KATSCHBERG.1640 einmal auf andere Art und Weise und entdecken Sie die zahlreichen Loipen im Salzburger Lungau auf einer schönen Langlauftour! Denn Vielfalt und Natur – das macht den Winter am Katschberg erst richtig aus.

Bis bald,
Ihre Tina Maria Verdi

 

Bilder: (c) Ferienregion Salzburger Lungau

Tiefverschneite Gipfel und Berge, unberührte Schneedecken, sanfte Ruhe und blauer Himmel: Skitouren sind die beste Möglichkeit, in die winterliche Bergwelt einzutauchen und dabei der Natur ganz nah zu kommen. Gleichzeitig betätigt man sich sportlich und hält sich fit. Ein ganzheitliches Erlebnis, das Genuss für Körper & Seele bedeutet. Ein Glück für Sie, dass Sie rund um DAS ALPENHAUS KAPRUN die Wahl zwischen zahlreichen verschiedenen Touren haben – ob am Kitzsteinhorn oder am Ronachkopf…

(c) Gletscherbahnen Kaprun AG

Skitourengeher – am Puls der Natur

Skitouren: Das bedeutet, auf Skiern mit Fellen den Berg zu erklimmen, sich langsam, aber stetig durch stille Schneelandschaften Höhenmeter für Höhenmeter emporzuarbeiten. Es bedeutet aber auch, rauschende Abfahrten auf feinstem Pulverschnee oder gleißendem Firn zu erleben. Skitouren vereinen Naturerlebnis und prickelndes Abenteuergefühl miteinander. Es ist ein ganzheitlicher Sport, bei dem der gesamte Körper von den Armen, dem Oberkörper bis zu den Beinen, beansprucht wird. Vor allem aber ist man auf Skitouren der Natur so nah wie nie und kommt auch innerlich zur Ruhe. Rund um das Kitzsteinhorn führen zahlreiche Touren hoch hinauf – von markierten Touren im Gletscherskigebiet Kitzsteinhorn und am Skitourenberg Ronachkopf bis zum „echten“ Skitourenerlebnis in freiem, alpinem Gelände. Um Ihnen die Qual der Wahl zu erleichtern, verraten wir Ihren ein paar lohnende Touren für Ihren Urlaub im DAS ALPENHAUS KAPRUN.

Skitouren rund ums Kitzsteinhorn

Wenn Sie direkt im Gletscherskigebiet Kitzsteinhorn Ihre Skitour starten wollen, stehen Ihnen die beiden beliebten Skitouren „Schneekönigin“ und „Eisbrecher“ offen. Beide beginnen am Langwiedboden und führen von dort an der Piste entlang nach oben. Die „Schneekönigin“ endet schließlich nach 474 hm beim Alpincenter, während die „Eisbrecher“-Tour noch über 1.019 hm bis zur Bergstation des Maurerlifts führt. Beide überzeugen dank der Höhenlage durch tolle Trainingseffekte und atemberaubende Ausblicke.

Ebenso ans Herz legen können wir Ihnen die Skitour auf den Ronachkopf in Thumersbach – der Berg für Skitourengeher schlechthin. Hier können Sie bequem auf präparierten Aufstiegsspuren aufsteigen und beim Abfahren eine richtig schöne Piste genießen. Insgesamt ist die Strecke etwa 2,5 km lang mit einem Höhenunterschied von 500 m. Highlights sind die herrlichen Panoramen – so wird das Beste aus den beiden Welten Sport und Natur miteinander vereint. Die Strecke eignet sich sowohl für Einsteiger als auch für Fortgeschrittene.

Ein absoluter Klassiker in der Region ist zudem der Tristkogel mit Ausgangspunkt bei der Gondelstation Langwiedboden am Fuße des Kitzsteinhorns. Von dort aus geht es durch wunderschönes, unberührtes Gelände in etwa 3 h zum Gipfel empor – mit einem herrlichen Panorama und einem wunderbaren Abfahrtserlebnis als Belohnung. Aufgrund des steilen Gipfelanstiegs hält diese Tour einen besonderen Kitzel bereit, dem sich vor allem fortgeschrittene Tourengeher gerne stellen.

(c) Gletscherbahnen Kaprun AG

Tipps & Tricks für Ihre gelungene Skitour

Jede Skitour, egal ob sie auf markierten Wegen oder in alpines Gelände führt, sollte gut geplant werden. Wetter- und Pistenverhältnisse sowie Lawinenbedingungen spielen dabei natürlich eine große Rolle. Auch die richtige Ausrüstung ist sehr wichtig: Achten Sie z. B. darauf, warme Wechselkleidung mitzunehmen, um ein Auskühlen nach dem Aufstieg zu verhindern. Wenn sie Kleidung aus mehreren Schichten tragen, können Sie sich zudem auch leicht auf wechselnde Temperaturen einstellen. Unverzichtbar für jede Tour sind Brille und Helm, ein Rucksack für Proviant und Reservekleidung, ein LVS (Lawinen-Verschütteten-Suchgerät), Kartenmaterial & Toureninformation und ein Mobiltelefon mit Notfallnummern. Gerne beraten wir Sie im DAS ALPENHAUS KAPRUN zur Ausrüstung und informieren Sie zu den aktuellen Bedingungen am Berg. Falls Sie auf das Know-how eines professionellen Bergführer-Profis vertrauen wollen, haben Sie in Kaprun außerdem die Möglichkeit, an geführten Skitouren teilzunehmen.

Skitouren rund ums Kitzsteinhorn sind ein ganz besonderer Natur- und Sporterlebnis: Verbringen Sie Ihren Winterurlaub im DAS ALPENHAUS KAPRUN und entdecken Sie auf Fellen die atemberaubende, weiß verschneite Bergwelt…

Bis bald,

Ihre Tina Maria Verdi